Tiere

Wahrscheinlich ist eine gewisse Affinität zu Tieren unumgänglich, wenn man auf dem Land aufgewachsen ist. Tiere haben mich schon immer interessiert – in grafischer als auch in psychologischer Hinsicht. Ich studierte Hühner, Tauben und Kühe. Was lässt mich das eine Tier sympathisch, das andere eher stur oder arrogant empfinden? Liegt das nicht mehr an mir als an den Tieren? Was lässt eine Kuh so sanft wirken? Wie auch immer, Tiere sind wunderbar.

das Kuhdrama Seiltanz Artistenkuh Schwein Bild Wenn Giraffen träumen Kröte zwei Raben Krokodil die anderen Stadtmusikanten Puma Amphibie

im Theater

Ein Semester lang hatten wir als Studenten die Möglichkeit, uns nahezu frei im Opernhaus hinter den Kulissen zu bewegen. Zeichnen, malen, fotografieren und davon eine Arbeit erstellen, das war die Aufgabe. Bei mir entstand wieder einmal ein Buch. Gemalt in Acryl und kombiniert mit Fotografien.

Treppenaufgang Maskenhaut Tür Schuhe Lampen Pinsel Schuhregal

Frauen

Während meiner Studienzeit entstanden auch einige Bilder von Frauen. Meistens waren das Aktzeichnungen oder kleinere Arbeiten in Skizzenbüchern. Die „Frau in der Badewanne“ ist eines von drei Bildern, die ich als Auftragsarbeit gemalt habe.

Bürde Traum Badende

Typen in Acryl

Sie sind die gemalten Vorgänger der aktuellen Illustrationsserie der Wortspiele-Typen. Alle Bilder sind im Format A1 gemalt und zeigen Typen in diversen Aktionen. Diese ziehen Linien, bauen sich zu einer Pyramide auf oder verstecken sich sogar, wie beim Kissenbild „Versteckter“, so gründlich, dass nicht mal mehr ein Einziger von ihnen zu entdecken ist.

Fadenzieher Hund Mehrfamilienhaus Strichmaler rundum Artisten Versteckter Kastenzieher andersrum

Divers

Im Laufe der Jahre entstanden auch einige großformatige Acrylbilder, wie das „Gemüsebild“ (130 x 130 cm), bemalte Gegenstände (Tüten, Platten) oder freie Arbeiten, wie das „freigestellte“ Wandobjekt der drei Pralinen.

Gemüse drei Pralinen